Von Gérard Bökenkamp
Bemerkenswert ist, dass auch Keynes die Ansicht der Klassiker teilte, dass die Absenkung des Reallohns Voraussetzung für die Entstehung neuer Arbeitsplätze ist. Eine Erkenntnis die vielen gewerkschaftlich ausgerichteten Keynes-Apologeten nicht besonders gefallen dürfte. Keynes sprach sich ledigtlich gegen die Absenkung des Nominallohnes nicht gegen die Absenkung des Reallohnes aus. Der Reallohn könne durch [...]

Von Gérard Bökenkamp
Das Buch behandelt den Aufstieg und den Bankrott von Long Term Capital Management (LTCM). Dieser Hedge-Fonds war auf den Handel mit Anleihen spezialisiert und besaß schließlich Kapitalanlagen von weit über 100 Mrd. Dollar. Die akademische Reputation des Fonds-Managements war von einmaliger Qualität. Mit im Team waren Robert Merton und Myron Scholes, die 1997 [...]

Von Gérard Bökenkamp
Die Globalisierung stellt die Wirtschaftspolitik vor ganz neue Herausforderungen. Clintons Finanzminister Robert Rubin hat seine Erinnerungen unter dem Titel „In einer unsicheren Welt“ vorgelegt. In dem Titel kommt einerseits zum Ausdruck, dass in einer Welt in dem alle Märkte und Kontinente miteinander verbunden sind, die Gefahr aus jedem Winkel der Erde kommen kann. [...]

Von Gérard Bökenkamp
Geisst hat die Finanzgeschichte der USA als großartige Erzählung geschrieben, jenseits aller Klischees und ideologischen Scheuklappen. Es bleibt nach der Lektüre eine Faszination für die Geschichte des amerikanischen Finanzkapitalismus, der man sich nicht entziehen kann. Das erstaunliche ist, dass trotz aller konjunkturellen Wechselfälle, Crashs und marktpolitischen Konflikte Technik und Wohlstand einen so gewaltigen [...]

Von Gérard Bökenkamp
In Deutschland gibt es also strukturell zwei liberale Parteien, die FDP und den Wirtschaftsflügel der Union, der immerhin ein Drittel der CDU-Mitglieder ausmacht. Inhaltlich trennt die 32 Prozent der liberalen CDU-Anhänger von den FDP-Liberalen wenig: Mit den Programmpunkten Steuerreform, Schulden- und Bürokratie-Abbau, Privatisierung, Reform der Altersvorsorge und der sozialen Sicherungssysteme [...]

Von Gérard Bökenkamp
Für Präsident Bill Clintons Politik wird oft der Begriff „Dritter Weg“ gewählt. Betrachtet man die Politik in seiner Präsidentschaft aber genauer, findet man mehr Parallelen zum Thatcherismus als zur europäischen Sozialdemokratie: Sozial- und Gesundheitsprogramme wurden gekürzt, die Haushaltsdefizite zurückgeführt und schließlich die Steuern gesenkt. Ein wissenschaftlicher Vergleich zwischen der Wirtschaftspolitik Thatchers und Clintons [...]

Von Gérard Bökenkamp
In “Milton Friedman und die monetaristische Revolution in Deutschland” beschreibt Janssen wie sich das monetaristische Lehrgebäude in Deutschland durchsetzen konnte. Noch bis Ende der sechziger Jahre gab es in den großen wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften kaum etwas von und über Milton Friedman zu lesen, aber schon wenige Jahre später übernahm die Bundesbank als eine der [...]



  • Kalender


    November 2008
    M D M D F S S
    « Jun   Dez »
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930

  • Zum Thema